School of Humanities

Praxisphasen in der Englischlehrerbildung

Die qualitative und quantitative Ausweitung der Praxisphasen stellt ein herausragendes Strukturmerkmal der neuen Lehrerbildung in NRW dar. Praxisphasen besitzen für die Berufswahlentscheidung, die Motivation, die Orientierung und die Qualifizierung von Studierenden, die ein Lehramt anstreben, eine große Bedeutung. Deshalb werden sie von der Fachdidaktik im Fach Anglistik/Amerikanistik sowohl professionsorientiert als auch wissenschaftlich fundiert begleitet. Die Studierenden lernen, theoretische Studien und schulpraktische Erfahrungen systematisch miteinander zu verknüpfen. Das Lehrangebot orientiert sich an der Entwicklung der grundlegenden beruflichen Kompetenzen für Unterricht und Erziehung, Diagnostik, Beurteilung und Beratung sowie Qualitätssicherung und Entwicklung. Es beruht auf neusten wissenschaftlichen und hochschuldidaktischen Erkenntnissen.

Es wird geraten, sich vor Praktikumsbeginn mit einer Lehrperson der Fachdidaktik Englisch in Verbindung zu setzen.

Weitere Informationen zu den Praxisphasen während des Lehramtsstudiums finden Sie auf den Internetseiten des ISL (http://www.isl.uni-wuppertal.de/).

LPO 2003

BA 2008

BA 2010

MEd 2007

MEd 2011

Auslandsaufenthalt mit Praxisphasen im BA 2010

More information about #UniWuppertal: